Adventskonzert 2018

Nach dem letztjährigen Erfolg durfte der Männerchor Rüti am vergangenen Freitagabend wiederum sein Adventskonzert im Gartencenter Meier in Dürnten durchführen. Zum Abschluss einer intensiven Probenzeit fieberten die Sänger diesem Anlass entgegen. Leider musste kurzfristig der Ausfall der beliebten Sopranistin, Michéle Rödel, zur Kenntnis genommen werden. Das zwang unseren umsichtigen und erfolgreichen Dirigenten, Fritz Fehr, zu einer Programmumstellung. Die Besucherinnen und Besucher kamen in der Folge in den Genuss einer tollen Performance der Sänger in ihren gepflegten Anzügen mit Einstecktüchlein, roter Fliege und mit weissem Hemd.

Einmal mehr war es den Verantwortlichen des Gartencenters Meier gelungen, den Konzertraum in stimmungsvoller, vorweihnächtlicher Atmosphäre erscheinen zu lassen. An dieser Stelle danken wir der Familie Meier herzlich für ihre Sympathie unserem Chor gegenüber, sowie für die gediegenen Blumensträusse. Währenddem sich die fast vierzig Sänger für ihren Auftritt formierten, strömten die Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher in Scharen zu ihren Plätzen und füllten den Raum bis auf den letzten Platz – sehr zur Freude der Konzertierenden. Pünktlich um 19.00 Uhr eröffnete der Männerchor Rüti das abwechslungsreiche Konzert mit W.A. Mozarts „Dir Seele des Weltalls“. In der Folge gelangten „Sancta Maria“, „Wiehnachtsglogge“, „Chor der Priester – O Isis“ (aus W.A. Mozarts Zauberflöte) und „Tebje Pojem“ (Russischer Kirchengesang) zur Aufführung.  Danach ertönten „Am Himmel stoht es Sternli“ – des bekannten und beliebten Glarner Komponisten Arthur Beul – und  „Mit dym Säge wämmer gah“ von Jost Marty. Unterstützt wurden die Sänger dabei von den beiden Jodlern Heidi Halbheer und Hans Sonderegger. Als Höhepunkt und zum Abschluss wurde das anspruchsvolle „Freude schöner Götterfunken“ von L. van Beethoven (Schlusschor aus 9. Sinfonie) vorgetragen. Die Anwesenden zeigten sich sichtlich gerührt von diesen Darbietungen, und der kräftige Applaus bestätigte, dass ihnen der Männerchor Rüti  Freude bereitet hatte und sie zu überzeugen vermochte. Vorallem das offizielle Schlusslied beeindruckte die Zuhörerinnen und Zuhörer. Danach wurden einzelnen von ihnen brennende Kerzen verteilt, bevor der Dirigent das „Stille Nacht“ anstimmte, bei dem alle im Raum mitsingen durften. Wahrlich, ein ergreifender Moment.

Zwischen den einzelnen Liedervorträgen gelang es dem Rütner Pfarrer, Thomas Gottschall, auf humorvolle und amüsante Art durch das Programm zu führen.

Am Ende des ca. einstündigen Konzerts fühlten sich Chorleiter und Sänger glücklich darüber, in dieser feierlichen Atmosphäre einige Lieder interpretieren zu dürfen, und jeder gab sein bestes. Aus der Hand von Frau Meier durfte schliesslich  jeder Sänger eine rote Rose entgegennehmen, nachdem sie einige eindrückliche Worte an alle gerichtet hatte. Nach dem Konzert trafen sich die Sänger mit Ehefrauen, Partnerinnen, Freunden und interessierten Konzertbesuchern beim gemeinsamen Risottoplausch im Restaurant des Gartencenters. Dort herrschte eine freudige Stimmung, und beim Dirigenten zeigte sich Erleichterung und Zufriedenheit. Im Übrigen bot sich in fröhlicher Runde auch Gelegenheit, die sozialen Kontakte zu pflegen und unseren treuen Sängerkollegen, Rolf Landolt, für seine 60 Jahre aktive Mitgliedschaft zu ehren. Letztlich zeigten sich alle glücklich über den Abschluss eines ereignisreichen Abends.

Gesungen wird im Amtshaus, Rüti, jeweils am Donnerstag, 20.00 bis 21.45 Uhr. Nähere Informationen unter www.maennerchorrueti.ch oder Präsident, Koni Risch, Im Chlaus 5, 8630 Rüti, Tel. 079 302 96 33

Nachfolgend einige Impressionen vom schönen Anlass

 

 

  

Herzlichen Dank an Elsbeth Meier und das Gartencenter.